Letztes Feedback

Meta





 

första dagen i Stockholm

Heute ging es dann also los, von Vimmerby nach Stockholm.

Um halb 11 sind wir losgefahren und sind dann bei schönstem Wetter (wohlgemerkt der erste richtig schöne Tag im Urlaub) gegen 3 Uhr in Stockholm angekommen. Letztendlich in Sollentuna und an der richtigen Straße, die man kaum als Straße bezeichnen kann, sind wir jedoch erst um halb 5 nach einer langen Suche angekommen.

Aber die Suche hat sich gelohnt! Die Straße ist für Autps kaum befahrbar, so schmal ist sie und es reihen sich kleine gelbe Holzhäuser aneinander. Typisch schwedisch, so wie man sich das vorstellt. ^^

Martin, der Vater, hat uns drei auch direkt super nett empfangen und uns das Haus gezeigt. Auch echt schön, mit zwei Terassen und einem kleinen Garten. Als ich dann von Papa und Simone alleine gelassen wurde, habe ich nach einer kurzen Zurückhaltung von beiden Seiten mit Alexandra, der kleineren der beiden gespielt. Zwar gibt es noch die sprachlichen Schwierigkeiten, gerade weil sie so viel redet, aber die beiden Kinder kennen das ja und von daher klappt das ganz gut. Zumal Charlotta auch schon echt gut englisch spricht.

Als dann auch Karin, die Mutter nach Hause kam, haben wir gemeinsam Abend gegessen und danach noch einige Sachen besprochen. Die Familie ist echt super nett. Ich fühle mich hier direkt wohl und man merkt, dass hier schon einige Au Pairs vor mir waren.

Und morgen darf ich erstmal ausschlafen und bis 3 Uhr machen, was ich will. Und dann hole ich mit Martin Alexandra von der Schule ab und wir gehen nachmittags mit beiden Kindern zu ihren Reitstunden. Und Abends will Karin mir hier ein bisschen die Gegend zeigen...

Ich freue mich schon auf morgen. Ich hab auf jeden Fall die richtige Entscheidung getroffen!

Gott natt.

19.8.09 22:27, kommentieren

Werbung